Interreligiöses Abendgebet

Freitag, der 31. März 2017, 18:00 Uhr
Krypta der Kreuzkirche

Interreligiöses Abendgebet zum Abschluss der Ausstellung

In vielen Kriegen der Gegenwart spielt Religion eine Rolle. Sie ist Teil der kulturellen Identitäten, die in Konflikt miteinander geraten sind. Im Interesse der Macht wird sie missbraucht.
Die Attentate der letzten Zeit sind ein Versuch, einen Keil in die europäische Gesellschaft zu treiben, indem er eine antiislamische Stimmung schüren und so Feindschaft zwischen Muslimen und Nichtmuslimen begründen soll.
Das Interreligiöse Friedensnetzwerk Bonn und Region (IFN) erklärte nach dem Attentat in Nizza vom 14. Juli:
„Wir halten zusammen, Muslime, Christen, Buddhisten, Atheisten ..., gegen Terrorismus und Hass, gleich aus welcher Weltanschauung heraus, für den Frieden, für Gerechtigkeit, für die Liebe!“
Zum Abschluss der Ausstellung „Frieden geht anders!“ beten wir für den Frieden.

Das Abendgebet wird vorbereitet von Pfarrerin Stefanie Graner, Pastoralreferentin Brigitte Schmidt und Michael A. Schmiedel vom IFN. Beteiligt sind Mitglieder verschiedener Religionsgemeinschaften in unserer Stadt.  ::  weiterlesen

nach oben

"Frieden geht anders": Ausstellung und Veranstaltungsreihe in Bonn

14.03. 2017 bis 31.03. 2017
Krypta der Kreuzkirche

"Frieden geht anders" lautet der programmatische Titel einer Impuls-Ausstellung, die vom 14. - 31. März 2017 in der Krypta der evangelischen Kreuzkirche am Kaiserplatz zu sehen ist.

Angesichts vieler Konflikte in der Welt heißt es auch bei uns immer öfter: „Da muss man doch was machen“, „da muss man dazwischen gehen“, „da kann man sich nicht raushalten“! Gedacht wird dabei in erster Linie an den Einsatz von Militär. Doch die Erfahrung zeigt: Der Einsatz kriegerischer Mittel führt nicht zum Frieden.

Die Ausstellung "Frieden geht anders!", die im März 2017 in der Krypta der Kreuzkirche zu sehen sein wird, zeigt am Beispiel konkreter Konflikte, wie Kriege mit gewaltfreien Methoden verhindert oder beendet werden konnten. Auf Ausstellungstafeln, durch Mediastationen und mit Anschauungsobjekten können sich die Besucherinnen und Besucher über Alternativen zur Gewalt informieren.  ::  weiterlesen


Die Broschüre zum Veranstaltungsprogramm :: frieden_brosch__re_screen.pdf

nach oben

Palmöl – Boom mit verheerenden Folgen

Donnerstag, der 11. Mai 2017, 20:00 Uhr
Nommensenkirche, Beuel-Ost

Foto: CIFOR/flickr.com

Als wichtigstes Pflanzenöl der Erde wird Palmöl nicht nur in Nahrungsmitteln, sondern auch für Wasch- und Körperpflegemittel, als Kraftstoff und in der chemischen Industrie verwendet. Der Palmölsektor ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen.

Unter allen Ölpflanzen ist die die Ölpalme pro Hektar mit Abstand am ertragsreichsten. Doch die Anbaugebiete der klimasensiblen Pflanze liegen gerade dort, wo sich eigentlich weitreichende Regenwaldgebiete erstecken. Die Zerstörung wertvoller Ökosysteme durch massive Brandrodungen und Abholzungen ist die Folge.

Zu Menschenrechtsverletzungen kommt es oft schon bei der Anlage von Plantagen: Lokale Gemeinschaften, die das Land seit Generationen nutzen, werden unter Gewaltandrohung oder -anwendung vertrieben. Auch die Arbeitsbedingungen für die anstrengende und auch gefährliche Arbeit auf den Ölplantagen sind meist schlecht und die Löhne gering.



Eva-Maria Reinwald von SÜDWIND beleuchtet die sozialen und ökologischen Herausforderungen des Palmölanbaus am Beispiel Indonesiens als größtem Produktionsland.

nach oben

Adat - Die Kultur der Toba-Batak

Freitag, der 19. Mai 2017, 18:00 Uhr
Nommensenkirche, Beuel-Ost

 https://c2.staticflickr.com/8/7001/6756589135_e5d91d4d03_b.jpg

Die Dachform der Beueler Nommensenkirche ist kein freier Entwurf des Architekten. Die Form der nach dem „Apostel der Batak“ benannten Kirche greift bewusst die traditionelle Form der Batak-Häuser in Nordsumatra auf.

Die Tradition, die „Adat“, ist keine äußere Form vergangener Zeiten, sondern prägt das Leben der Toba-Batak und regelt ihr Zusammenleben bis heute.

Als Batak und Deutscher wird Thomas Artmann als Vermittler aus dem durch die Tradition geprägten Leben der Toba-Batak berichten.

nach oben

„Komm, heilger Geist, mit deiner Kraft, die uns verbindet und Leben schafft.“

Sonntag, der 04. Juni 2017, 10:00 Uhr
Versöhnungskirche, Beuel-Mitte, und Nommensenkirche, Beuel Ost

In diesem Jahr feiern wir in Gottesdiensten in der Nommensen-Kirche in Beuel-Ost und in der Versöhnungskirche in Beuel-Mitte am Pfingstsonntag den Partnerschaftssonntag mit der GKPI. Seit über dreißig Jahren verbindet Gottes Geist die „Gereja Kristen Protestan Indonesia“ und die Evangelische Kirchengemeinde Beuel in einer partnerschaftlichen Beziehung.
Die Frage: Wie verstehen wir heute „Mission“? soll im Mittelpunkt von biblischen Lesungen, Predigt, Liedern und Gebeten in Beuel und in der GKPI stehen.  ::  weiterlesen

nach oben


 

Köln Bonn Aktuell

So 04.06. 2017 | 10:00
Versöhnungskirche, Beuel-Mitte, und Nommensenkirche, Beuel Ost „Komm, heilger Geist, mit deiner Kraft, die uns verbindet und Leben schafft.“ In diesem Jahr feiern wir in Gottesdiensten in der Nommensen-Kirche in Beuel-Ost und in der Versöhnungskirche in Beuel-Mitte am Pfingstsonntag den Partnerschaftssonntag mit der GKPI. Seit über drei ... :: mehr